Ärmel hochgekrempelt und angepackt - wenn Wolfgang Grunert seinem Unternehmen ein Motto gegeben hätte, wäre es wohl dieses gewesen. 33 Jahre alt war er, Maschinenbaumeister von Beruf, als er im Februar 1975 den Grundstein für die S.I.S. Gruppe legte. Einen Dienstleistungsbetrieb für Reinigung und Wartung meldete er an, und diesem Zweck ist Grunerts Gesellschaft treu geblieben.

Historie der S.I.S. Gruppe

Die erste Niederlassung außerhalb Bayerns eröffnete 1978 im Allgäu. Einen wesentlichen Schritt nach vorn nahm die S.I.S. 1985 mit der Akquisition der Therm Service für Kraftwerke und Industrie GmbH in Waldenbuch. Dieses Unternehmen ist seit 1966 hoch spezialisiert auf Reinigungen und Beizungen von Kraftwerken, darunter viele Kohlekraftwerke mit Standorten auf dem gesamten Globus.

Nach der Wende erweiterte 1990 die Chemnitzer Niederlassung das Angebot in die neuen Bundesländer. 1988 erhielt S.I.S. den ersten Auftrag in Österreich, von Opel Austria in Wien. Da tat sich eine weitere Nische auf, und im darauffolgenden Jahr gründete Grunert die S.I.S. Austria, die inzwischen einen Anteil von stolzen 14% des Gruppenumsatzes beiträgt.

Im Jahr 1995 wuchs die S.I.S. Gruppe mit der Übernahme der ISM zu ihrer heutigen Konfiguration. Durch den Kauf erhielt die S.I.S. fünf weitere Niederlassungen in Hessen, Niedersachsen, Berlin und Ruhrgebiet.

Heute ist die S.I.S. Gruppe durch 14 Niederlassungen im gesamten Bundesgebiet und weiteren in Österreich präsent und legt Wert darauf, von keinem deutschen oder österreichischen Standort weiter als 200 Kilometer entfernt zu sitzen, stets bereit zum schnellen Einsatz. Der Jahresumsatz 2012 der Gruppe betrug 42 Mio. Euro, rund 2.200 Mitarbeiter gehören dazu.

Gründungsdaten

  • S.I.S. Deutschland: 1975
  • S.I.S. Austria: 1989
  • Therm Service: 1966
Download Historie
Download Historie der S.I.S. Gruppe (PDF, 426 Kbyte)
Alter Fabrikschornstein